Alternativprüfung zur B288

Unnötige Alternativprüfung für B 288 / A 524

Nachdem sich Krefelder Politiker 2010 gegen den Ausbau der B288 ausgesprochen hatten ist die Sachlage für den Bürger undurchsichtig geworden. Die A524 kommt aus Richtung Duisburg mit einem zukünftig massiven Verkehrsstrom auf die A57 zu. Lärm und weitere Umwelt-belastungen sind zu erwarten. Die einzige Möglichkeit eine Finanzierung für Lärmschutz zu bekommen besteht scheinbar in der A 524 Autobahn–Variante. Das Nadelöhr ist die Krefelder Rheinquerung. Soll der Verkehr in Duisburg-Mündelheim und Duisburg-Serm usw. in einer Warteschleife aufgefangen werden? Kirchturmspolitik diesseits und jenseits des Rheins ist hier wohl fehl am Platze. Die Hafenanbindung des Krefelder Rheinhafens über die Nordanbindung zur A57 über die A 524 / B288 war nach den bisherigen Ankündigungen beschlossene Sache und ist für die Zukunft des Hafens wichtig.

Bitte weiterlesen -->