Mundartabend

„Jede Region liebt ihren Dialekt, sei er doch eigentlich das Element, in welchem diese Seele ihren Atem schöpfe“
(Johann Wolfgang von Goethe).

Viele Gellep-Stratumer nahmen unsere Einladung zur Auffrischung unseres Dialektes an und konnten mit uns einen erquickenden Abend in der Gaststätte „Zum Landhaus“ erleben. Heinz Webers und 4 weitere Mitglieder des Arbeitskreises Mundart (Heidi Dahmen, Alfred Kappes, Günther Paas, Kurt Hausmann und Helmut Himmel) frischten in humorvoller Weise unsere „Alltagssprache“ möt Dönekes on Leddsches op.

Erfreulicherweise konnten sehr viele das angebotene Quiz mit der Note sehr gut bestehen.

Wet ihr wat en Söllerjieet es? Oder ene Quetschbüll?

Wat en Fumm es soelt jedder Jellep-Stroetoemer wieete! On jenau desweäje kuome die Lüh och nächsdes Johr wier. Se hant et jedenfalls versproke.

On weil et so nett wohr durfte mer och dä Klantenstött in voller Länge senge on hant och noch een Martinsliedche dooettooe jeliert.