Festlegungen beim Adventsmarkt

Beim Treffen der Adventmarktakteure in der Gaststätte „Zum Landhaus“ wurde zwar eine positive Bilanz gezogen, aber es wurden auch Schwachpunkte aufgezeigt und deshalb folgendes beschlossen:
Die AG Adventmarkt wurde erweitert, Mitglieder sind: Marianne und Klaus Jagusch, Pauline Kreutzer, Harry Meschke, Ulrike Stefes und ein Mitglied aus den Reihen des städt. Kindergartens.
Die Freiwillige Feuerwehr Gellep-Stratum wird die Auf- und Abmontage des Adventmarktschildes unterstützen, für den Auf- und Abbau der Stände sorgen und durch Einsatz eines Hubwagens das Schmücken der großen Dorftanne an der Düsseldorfer Str. / Ecke Legionstr. sichern.
Die Nutzung der Toiletten soll künftig mit 50 oder 60 Cent bezahlt werden, um die Kosten geringer zu halten.
Jede Gruppe muss eine Kaution von 30,-- Euro für die Müllentsorgung entrichten, die von Pauline Kreutzer kassiert und nach ordnungsgemäßem Verlassen des Standes erstattet wird. Die Standbetreiber werden vor ihren Ständen bei Bedarf selbst säubern.
In diesem Jahr wird der Förderverein des städt. Kindergartens Grillwürste anbieten.
Der Vorschlag der KG Blau-Weiß, eine Tombola zur Unterstützung des Brauchtums anzubieten, wurde mehrheitlich als Versuch genehmigt.
Die „Kunstschnee“-Aktion der Exprinzen fand großen Beifall und soll ausgeweitet werden. Bereitschaft zur Spende zeigten der Frauenverein und Harry Meschke.
Der Vorschlag von U. Fehmer, den Markt nur zweijährig zu veranstalten, wurde mehrheitlich abgelehnt.
Der Vorschlag, durch eine freiwillige Spende zu einer gemeinsamen Sache beizutragen, wurde positiv aufgenommen. Vielleicht könnte hiermit das Projekt von Annedore Schiffer "Legionär trifft Frankenfrau“ unterstützt werden.
Alle Beteiligten werden sich am 6.10.2010 wieder um 19.30 h im Landhaus treffen, um den diesjährigen Adventmarkt vorzubereiten.