Online-Plattform zur Meldung von Verschmutzung, Mängeln und Müll

Liebe Besucher,

hier eine Info zu einer Art "MÄNGELMELDER".

Unter dem Krieewelsch-Motto „Maak et“ (Mach es!) richtet der KBK eine neue Online-Plattform zur Meldung von Verschmutzung, Mängeln und Müll ein; innerhalb von einigen Wochen soll zudem ein Kundencenter am Ostwall als Anlaufstelle für jedermann mit Fragen und Problemen rund um das Thema Bürgerservice eröffnen.
Am Montag, 8. April 2019,  wird die Online-Plattform "www.maak-et.de" (Achtung, noch NICHT erreichbar) "scharf"geschaltet.

Bürger können per Smartphone vor Ort unkompliziert mit ein paar Klicks Probleme im Straßenbild, Mängel und Müllsünden mit Text und Fotos melden. Der Zugang soll so einfach wie möglich sein; deshalb ist es auch nicht nötig, eine App herunterzuladen. Jeder kann von seinem Smartphone (oder vom PC oder Laptop) aus mit wenigen Klicks seine Meldung machen und dazu auch Fotos hochladen. Die Idee ist es, dass Bürger an Ort und Stelle, wenn sie Unrat oder sonstwie Problematisches bis hin zum kurz vor dem Absturz stehenden Riesenast in einer Baumkrone sehen, dies schnell und unkompliziert melden können. Wer mag, kann (wohlgemerkt: freiwillig) auch seine Mailadresse oder eine Telefonnummer angeben – falls sich Nachfragen vom KBK etwa über den genauen Standort einer Schadensstelle ergeben.

Die Meldungen werden nach Prüfung auf Stichhaltigkeit und juristische Unbedenklichkeit auch auf der Seite sichtbar sein. Man kann auf einer Karte nachvollziehen, wo was gemeldet ist – auch deshalb, um Mehrfachmeldungen vorzubeugen.

Was man melden kann:


– Straßen

Markierungen und Beschilderungen; Beleuchtung auf Wegen und Straßen, Ampeln, Gehweg- und Straßenreinigung, Winterdienst, Schlaglöcher

– Abfall
Müllablagerungen, Hundekot, Schrottfahrzeuge und -räder, Hundekotstationen, öffentliche Papierkörbe, Depotcontainer